Bashfire The Sizzling Sound
Bashfire-Newsletter:









About Bashfire

THE SIZZLING SOUND

Durch das legendere Sound Concrete Jungle motiviert, beschlossen im Jahr 2000 Poppa [Selecta/DJ] und Kolloz [MC] einen Sound nach jamaikanischem Vorbild zu gründen. So entstand Bashfire - The Sizzling Sound.

Durch das Dancehall-Tape "Vol. 1", das beim Germaican Observer als "Tape of the Month" tituliert wurde, wurde das Chemnitzer Label Phlatline auf das junge Sound aufmerksam. Nachdem sie in Chemnitz ihr Können unter Beweis stellen konnten, folgten weitere wiederholende Bookings in Braunschweig (Mystic Dan), München (Conscious Vibes), Stuttgart (Sentinel) und im europäischen Ausland, Östereich (Wien, Bassrunner), Schweiz (Zürich, Boss HiFi) und in Griechenland auf dem RastaVibe Festival.

Es folgten weitere Tapes, die unter Anderem auf dem bundesweiten Radiosender JAM FM (Jamaican Vibes) durch Michael Berth vorgestellt wurden.

Das aus Berlin kommende Sound begann relativ spät (ende 2003) eine Homebase in Berlin aufzubauen. Sie gründeten zusammen mit City Lock ein Kartell, das in Berlin musikalisch die gleichen Interessen vertreten sollte. Dieses Projekt nennt sich BADCOM (Bad Company) und besteht aus den Berliner Sounds: City Lock, Supersonic, Bam Bam, Bandulero und Bashfire. Dieses Bündnis ermöglichte es Bashfire sich in Berlin einen Namen zu machen.

Bashfire, das Sizzling Sound bekam die Möglichkeit einen gleichnamigen Abend zu gestalten, den SIZZLING FRIDAY. Dieses Party-Konzept lief mit großen Erfolg und ermöglichte es ihnen, Sounds wie Sentinel, Goldrush (CH), Supersonic, FireSound, Bandulero, City Lock und Barney Millah einzuladen. Als Resident-DJ wirkt Michael Berth (JAM FM) stets mit.

Infos über einen Kontakt.


© 2005 by Bashfire | The Sizzling Sound

Login Dotcomwebdesign.com | Powered By CMSimple.dk